Mutmach-Briefe

Von Menschen, die ihre Depression überwunden haben

James Withey, Olivia Sagan

Medientyp:

  • Auflage: 1 2019
  • Seitenanzahl: 192 S. , Broschiert (KB)
  • ISBN: 9783432108391
  • Medientyp: Buch
  • Sprache: Deutsch

€ 14,99* [D]

€ 15,50* [A]

Medientyp: Buch

Produktinformationen Mutmach-Briefe
Liebe Leserin, lieber Leser, ich weiß genau, wie du dich fühlst. Ich kenne das Monster, gegen das du gerade kämpfst, persönlich. Jahrelang habe ich selbst gegen die dunkle Wolke namens Depression gekämpft und kein Licht mehr am Ende des Tunnels gesehen. Der Weg daraus war lang und steinig. Aber er existiert und auch du kannst ihn finden. Verstecke deine Depression nicht, sondern hol dir die Hilfe, die du brauchst. Versuch es immer wieder, bis du den magischen Funken findest, der dich wieder zum Leben erweckt. Und denke immer daran: Nachdem es dunkel war, geht die Sonne wieder auf. Immer. Dein James Mutmach-Briefe wie dieser, für Menschen mit Depressionen, stammen aus dem Projekt »Recovery Letters«., James Withey litt selbst unter Depressionen und verbrachte einige Zeit in einer Psychiatrischen Klinik. Dort hatte er die Idee zu dem ungewöhnlichen Projekt "Recovery Letters": Menschen, die unter Depressionen leiden oder litten, schreiben inspirierende, persönliche und herzliche Briefe an alle, die an einer Depression erkrankt sind , um von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten und ihnen Mut zu machen. Dr. Olivia Sagen leitet das Referat Psychologie und Soziologie an der Queen Margaret University in Edinburgh. Sie beschäftigt sich schon seit Langem mit Briefschreiben als Therapie. Mehr über das Projekt erfahren Sie unter: https://www.scottishrecovery.net/resource/james-withey-what-recovery-means-to-me/, Liebe Leserin, lieber Leser, ich weiß genau, wie du dich fühlst. Ich kenne das Monster, gegen das du gerade kämpfst, persönlich. Jahrelang habe ich selbst gegen die dunkle Wolke namens Depression gekämpft und kein Licht mehr am Ende des Tunnels gesehen. Der Weg daraus war lang und steinig. Aber er existiert und auch du kannst ihn finden. Verstecke deine Depression nicht, sondern hol dir die Hilfe, die du brauchst. Versuch es immer wieder, bis du den magischen Funken findest, der dich wieder zum Leben erweckt. Und denke immer daran: Nachdem es dunkel war, geht die Sonne wieder auf. Immer. Dein James Mutmach-Briefe wie dieser, für Menschen mit Depressionen, stammen aus dem Projekt »Recovery Letters«.