Mediterrane Ernährung

Aktiver Schutz vor Herzinfarkt, Arteriosklerose, Krebs und Diabetes. Mit 110 Rezepten

Benjamin Seethaler, Stephan C. Bischoff, Bettina Snowdon

Medientyp:

  • Auflage: 1 2023
  • Seitenanzahl: 184 S., 55 Abb., gebunden (FH)
  • ISBN: 9783432116853
  • Medientyp: Buch
  • Sprache: Deutsch

€ 24,99* [D]

€ 25,70* [A]

Medientyp: Buch

Produktinformationen Mediterrane Ernährung

Die Gesündeste Küche der Welt

Keine andere Art der Ernährung ist wissenschaftlich so gut untersucht wie die Ernährung rund um das Mittelmeer. Die Autoren Benjamin Seethaler und Stephan C. Bischoff begleiten aktuell eine große Studie und zeigen Ihnen, welche vorbeugende und heilende Kraft darin liegt. Denn die mediterrane Küche wirkt wie ein Schutzschild gegen viele schwere Erkrankungen, hilft Ihnen, Ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen und kann Ihr Leben verlängern.

Erstaunliche Heilwirkungen erzielen

  • Die Wirkungen: Bekannt ist der sekundäre Pflanzenstoff Resveratrol aus dem Rotwein – jetzt lernen Sie weitere Bioaktivstoffe kennen. Ein spannender Blick tief in unseren Körper zeigt Ihnen, wie positiv sich diese auf zellulärer Ebene auswirken – auf Blutdruck, Fettstoffwechsel, Gefäße und als Schutzfaktor bei der Krebsentstehung.
  • Die Zutaten: Welche Lebensmittel gehören zur mediterranen Küche und was macht sie so gesund? Erfahren Sie, was in buntem Gemüse, Hülsenfrüchten, Olivenöl, Fisch & Co. alles steckt. Mit viel praktischem Küchenwissen über Sorten, Lagerung und Verarbeitung.
  • Die Rezepte: Wie köstlich gesundes Essen sein kann, zeigt der opulente Rezeptteil der Oecotrophologin Bettina Snowdon. Die Gerichte sind einfach und schnell zubereitet und absolut alltagstauglich. Und mit Zutaten, die Sie überall bekommen. Denn Gesundheit und Genuss passen wunderbar zusammen – Urlaubsfeeling inclusive!

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein E-Book?
Ein E-Book ist die elektronische Ausgabe eines gedruckten Buches, das als Datei zur Verfügung steht. Der Inhalt unterscheidet sich nicht von der gedruckten Ausgabe des Buches.
Thieme bietet elektronische Bücher in den Formaten PDF und EPUB an.

Welche Formate gibt es und wie unterscheiden Sie sich?
Thieme bietet elektronische Bücher in den Formaten PDF und EPUB an.
Das PDF-Format entspricht 1:1 dem gedruckten Buch und hat ein festes Seitenlayout. Daher eignet es sich hervorragend für Computer, Tablets und größere E-Reader.
E-Books im EPUB-Format passen sich dynamisch auf die Displaygröße des Lesegerätes an. Daher eignet es sich vor allem für kleinere Geräte wie Smartphones und kleinformatige Tablets und E-Reader.

Benötige ich ein spezielles Programm, um das E-Book zu öffnen?
Kostenlose Leseprogramme für E-Books gibt es für alle Betriebssysteme und Lesegeräte: für PDFs zum Beispiel Adobe Acrobat Reader, für EPUBs zum Beispiel Adobe Digital Editions.

Wie funktioniert der Download?
Auf der Bestellbestätigungsseite und in Ihrer Bestellbestätigungsmail finden Sie einen Link zum Download. Klicken Sie auf diesen Link, um den Download zu starten und die Datei in einem Verzeichnis Ihrer Wahl abzulegen.

Kann ich das E-Book auf mehreren Geräten lesen?
Ja, sie können ihr E-Book auf mehreren Lesegeräten verwenden.

Muss ich online sein, um E-Books lesen zu können?
Nein, nach dem Download auf Ihr Lesegerät können Sie jederzeit offline auf das E-Book zugreifen.

Sind E-Books bei Thieme kopiergeschützt?
Ja, E-Books werden durch ein digitales Wasserzeichen geschützt. Dadurch ergeben sich bei der Benutzung für Sie keine Einschränkungen.

Darf ich E-Books verleihen oder verkaufen?
E-Books sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt und dürfen weder verliehen noch verkauft werden.

Kann ich das E-Book umtauschen oder zurückgeben?
E-Books sind aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rückgabe geeignet. Genauso wie Downloads anderer elektronischer Dateien (Filme, Musik oder Software) sind E-Books vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Eine Rückgabe oder ein Umtausch ist daher nicht möglich.


Der Ernährungswissenschaftler Benjamin Seethaler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ernährungsmedizin & Prävention der Universität Hohenheim in Stuttgart. In seiner Forschungsarbeit untersucht er das Zusammenspiel von Ernährung, Darm-Gesundheit und Prävention von chronischen Erkrankungen. Ein besonderer Fokus seiner Arbeit liegt dabei auf der mediterranen Ernährung. Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff ist Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Allergologie, sowie Ernährungsmediziner und Direktor des Lehrstuhls für Ernährungsmedizin und Prävention an der Universität Hohenheim. Der renommierte Wissenschaftler beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Einfluss der Ernährung auf die Gesundheit und hat dazu zahlreiche wissenschaftliche Studien begleitet. Die Diplom-Oecotrophologin Bettina Snowdon verschrieb sich nach ihrem Studium der Ernährungswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen dem Büchermachen. Nach vielen Jahren als Kochbuchredakteurin in Buchverlagen machte sie sich als Autorin, Rezeptentwicklerin, Lektorin und Übersetzerin im Themenbereich Ernährung und Kochen selbstständig.